Clash of Rebellions

CORE
2015AUG062015
111
111
Über Clash of Rebellions

Beschreibung

Name der Erweiterung: Clash of Rebellions
Anzahl der Karten: 100
Veröffentlichungsdatum: 06. August 2015
Sneak Peek Datum: 01. / 02. August 2015
Sprachen: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch, Japanisch, Koreanisch
Sneak Peek Promokarte: Himmelsdragoner aus Draconia
Cover-Karte: Buntäugiger Rebellionsdrache

Die Seltenheitsverteilung von Clash of Rebellions gestaltet sich folgendermaßen:

8 Secret Rares / 10 Ultra Rares / 14 Super Rares / 20 Rares / 48 Commons

Produkte

Weitere Informationen zu Clash of Rebellions

Allgemein

Clash of Rebellions ist die 56ste Yu-Gi-Oh! Erweiterung. Dies entspricht der fünften Veröffentlichung in der neunten Serie des OCGs, der japanischen Version des Yu-Gi-Oh! Sammelkartenspiels (hier werden die Yu-Gi-Oh! Sets in Serien organisiert, die sich an den Handlungssträngen des Yu-Gi-Oh! Animes orientieren). Das Set ist der Nachfolger von Crossed Souls und ihm folgen wird Dimension of Chaos, das im November in Deutschland erscheinen wird.

Veröffentlichungsdatum und Sneak Peek

Das Hauptset ist am 6. August 2015 in Deutschland erschienen, während die Sneak Peek von CROS bereits am Wochenende des 1. und 2. Augusts stattgefunden hat. Es ist damit die dritte Yu-Gi-Oh! Erweiterung, die 2015 erschienen ist. Die Promokarte der Sneak Peek war wie immer die Karte mit der Set-Nummer 0, also CORE-DE000, Himmelsdragoner aus Draconia.

Wie euch ein Blick über den Spoiler des Sets verraten wird, liegt der Fokus des Sets auf drei größeren neuen Themendecks: Den Künstlerzauberern (im Englischen als “Performages” bekannt), der “Aroma”-Monsterfamilie sowie den Feuerittern (“Igknights”).

Die Künstlerzauberer

Bei den Künstlerzauberern handelt es sich allesamt um Hexer, die in Yu-Gi-Oh! ARC-V von Dennis Macfield gespielt werden. Sie scheinen mit den Künstlerkumpel-Monstern verwandt zu sein und dementsprechend ist es nicht unwahrscheinlich, dass über kurz oder lang noch neue Yu-Gi-Oh! Karten erscheinen werden, die in beiden Themendecks gut funktionieren und diese dementsprechend zusammenführen.

Die Künstlerzauberer reagieren auf bzw. verursachen Effektschaden und können darüber hinaus auch das Feld überfluten. Doch auch außerhalb des eigenen Themendecks machen die Performages eine gute Figur und als “Clown-Engine” wurden Künstlerzauberer Schadensjongleur (Performage Damage Juggler), Künstlerzauberer Hütchenspieler (Performage Hat Tricker) und Künstlerzauberer Trick-Clown (Performage Trick Clown) bereits erfolgreich in anderen Themendecks gesplasht und mit einem solchen Nekroz Performage Deck gewann beispielsweise auch Lorenzo Santoni die Yu-Gi-Oh! Championship Series in Rimini im August 2015.

(Aufgrund ihres Status als Commons könnt ihr diese Karten übrigens extrem günstig auf unserem Yu-Gi-Oh! Marktplatz kaufen.)

“Aroma”-Monster

Die Spezialität der “Aroma”-Monster bezieht sich auf die eigenen Life Points. Sind diese höher als die des Gegners, so aktiviert sich ein andauernder Effekt der Monster. Aromagisterin Jasmin erlaubt es euch dann beispielsweise, ein weiteres Monster vom Typ Pflanze als Normalbeschwörung zu beschwören oder zu setzen.

Darüber hinaus verfügen sie noch über einen weiteren Effekt, der sich aktiviert, wenn ihr LP erhaltet. Aromagisterin Rosmarin ändert beispielsweise die Kampfposition eines gegnerischen Monsters, so dass ihr es anschließend leichter mit einem Angriff bezwingen könnt.

Fans dieses Themendecks werden sich noch etwas gedulden müssen, bis es in der Lage sein wird, ein Turnier zu gewinnen, da das Potenzial der bisher erschienenen Karten hierfür noch nicht ganz ausreichen wird. Solltet ihr damit rechnen, dass das Thema noch spielstarke Verstärkung bekommen wird, so deckt euch am besten jetzt schon mit den Holos ein, solange diese noch besonders preiswert sind.

Die explosiven Feueritter

Das dritte neue Themendeck sind die Feueritter. Sie sind fast ausnahmslos Pendelmonster, deren erster Effekt besagt, dass man - sofern man einen weiteren Feueritter in der anderen Pendelzone kontrolliert - beide Karten in seinen Pendelzonen zerstören kann, um das eigene Deck oder den eigenen Friedhof nach einem FEUER Monster vom Typ Krieger zu durchsuchen und dieses der eigenen Hand hinzuzufügen (hier als Beispiel Feueritter Galan). Zwar verliert man jeweils 1 Karte, wenn man diesen Effekt nutzt, da die Pendelmonster jedoch offen im Extra Deck landen, kann man diese später zurück aufs Spielfeld beschwören, um sie dann beispielsweise für eine Xyz-Beschwörung zu nutzen.

Es gibt sogar schon mehrere Ansätze für Feueritter OTK Decks, die entweder mit Magische Bibliothek des Königs arbeiten oder sich ausschließlich auf Xyz-Monster konzentrieren, um das Spiel bereits in einem Spielzug zu entscheiden. In jedem Fall hat auch dieses Deck das Potenzial, für viel Wirbel auf Turnieren zu sorgen.

Legacy Support

Wie in den meisten zuletzt erschienen Yu-Gi-Oh! Booster-Erweiterungen sind auch in Clash of Rebellions jede Menge Karten enthalten, die üblicherweise als Legacy Support bezeichnet werden. In dem im August erschienenen Set finden sich unter anderem neue Karten für Fans von Erzunterweltlern, Cyber Drachen, “Musikalisch”-Monstern, die bereits erwähnten Künstlerkumpel, die Überfallraptoren und dem “Rangsteigerungszauber”-Themendeck.

Ein besonderer aktueller Trend ist es, uralte Themendecks mit neuen Karten zu beleben. Neben neuen Toons, dem Lieblingsdeck von Maximilian Pegasus, gibt es noch ein weiteres Bonbon in dem Booster Set. So dürfen sich alle Fans von Serienheld Joey freuen, der im ursprünglichen Yu-Gi-Oh! Anime Yugi Muto treu zur Seite stand, denn es gibt neue “Rotäugig”-Karten. Rotäugiger Leuchtfeuer-Metalldrache (im Englischen “Red-Eyes Flare Metal Dragon”) ist ein mächtiges Rang 7 Xyz-Monster, das nicht durch Karteneffekte zerstört werden kann, solange es Xyz-Material hat. Immer wenn der Gegner eine Karte oder einen Karteneffekt aktiviert, werden ihm 500 Schaden zugefügt, die sich sehr schnell aufsummieren. Hat er keine Antwort in Form einer Karte wie Raigeki, so wird es ein äußerst kostspieliges Unterfangen werden, den Drachen wieder vom Spielfeld zu bekommen.

TCG Exclusives von CORE

Unter den “TCG Exclusives Karten” – also Karten, die in Japan nicht erschienen sind und ausschließlich in der TCG-Version der Erweiterung enthalten sind – finden sich auch die ersten “Kozmo”-Monster. Obwohl nur 4 Karten aus der Monsterfamilie und 1 Spielfeldzauberkarte enthalten sind, reichten diese bereits aus, um ein konkurrenzfähiges Kozmo Themendeck zusammenzustellen. So gelang es beispielsweise dem Österreicher Peter Groß mit einem Kozmo Deck, in die KO Runde der YCS Rimini einzuziehen.

Das Kozmo Deck ist besonders explosiv, da die niederstufigen Monster (z. B. Kozmo-Bauernmädchen) sich selbst verbannen können, um ein “Kozmo”-Monster mit einer höheren Stufe als Spezialbeschwörung von der eigenen Hand zu beschwören. So kann man innerhalb von nur einer Battle Phase gleich mit mehreren Monstern nacheinander angreifen und die Life Points des Gegners schlagartig reduzieren. Dies seht ihr auch sehr gut im Video Feature Match von Peter auf der YCS Rimini.

Eine weitere Säule des Erfolgs des Themendecks ist die Spielfeldzauberkarte Kozmostadt, die gleich 3 spielstarke Effekte hat. So könnt ihr für einen äußerst geringen Preis einmal pro Spielzug eines eurer verbannten “Kozmo”-Monster zurück auf die Hand holen, ihr könnt “Kozmo”-Monster von eurer Hand zurück ins Deck mischen, um neu aufzuziehen und ihr könnt euer Deck nach einer weiteren “Kozmo”-Karte durchsuchen, nachdem die Spielfeldzauberkarte zerstört wurde. Aufgrund des letzten Effekts lohnt es sich für euren Gegner in den wenigsten Fällen, Kozmostadt zu zerstören, da ihr euch schlichtweg die nächste Kopie auf die Hand sucht und er muss sich gezwungenermaßen hilflos ansehen, wie ihr ihm euer Spiel aufzwingt.

Cover Karte und Ghost Rare

Die Cover Karte des Sets ist Buntäugiger Rebellionsdrache (“Odd-Eyes Rebellion Dragon”), der von Yuya Sakaki mehrfach in Yu-Gi-Oh! ARC-V eingesetzt wurde, um enge Spiele für sich zu entscheiden. Er erlaubt es euch nicht nur, euer Deck nach einem anderen Pendelmonster zu durchsuchen, wenn er sich in eurer Pendelzone befindet, er ist auch ein mächtiges Rang 7 Xyz-Monster mit 3000 ATK. Er kann sogar als erstes Xyz-Monster auch vom Extra Deck beschworen werden, da er gleichzeitig ein Pendelmonster ist, was es für euren Gegner noch schwerer macht, ihn sich endgültig vom Hals zu schaffen.

Die Ghost Rare des Sets ist der weiter oben bereits erwähnte Rotäugiger Leuchtfeuer-Metalldrache, der wie einige der anderen Holo-Karten (Secret, Ultra und Super Rares) auch als Ultimate Rare enthalten ist.

0 Kommentar(e)

Kein User hat diese Erweiterung bisher kommentiert 

cardPreview