Raging Tempest

RATE
2017FEB092017
105
105
Über Raging Tempest

Beschreibung

Name der Erweiterung: Raging Tempest
Anzahl der Karten: 80
Veröffentlichungsdatum: 9. Februar 2017
Sprachen: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch, Japanisch

Produkte

Allgemein

Die 62ste Yu-Gi-Oh! Erweiterung namens Raging Tempest ist der Nachfolger von Invasion: Vengeance und erscheint am 9. Februar 2017 in Europa. Es ist die 11te Erweiterung in der 9ten Serie des Original Card Games, der japanischen Variante des Yu-Gi-Oh! Sammelkartenspiels.

Im Folgenden blicken wir auf die brandneuen Themendecks sowie einige der TCG exklusiven Karten, die in der japanischen Variante der Erweiterung nicht vorhanden waren.

Neues Themendeck für Burn-Fans

Burn-Decks, deren Kernstrategie darin besteht, die Life Points des Gegners mit Hilfe von Effekten zu reduzieren (so dass keine Angriffe notwendig sind), haben schon länger keine größere Rolle mehr im Turniergeschehen gespielt. Dies könnte sich mit der Einführung der "Windhexen" ändern, die von Rin im Yu-Gi-Oh! ARC-V Anime gespielt wurden.

Genau wie das "Speedroid"-Themendeck scheint es sich bei den Vertretern größtenteils um WIND Monster zu handeln, die darauf ausgelegt sind, schnelle Synchrobeschwörungen zu ermöglichen. Dementsprechend ist es auch relativ wahrscheinlich, dass ihr beide Archetypen auf irgendeine Weise miteinander kombinieren könnt.

Eine der Schlüsselkarten des Decks ist Windhexe - Eisglocke. Ihr könnt sie als Spezialbeschwörung beschwören, wenn ihr keine Monster kontrolliert und anschließend erlaubt sie es euch, direkt noch ein weiteres "Windhexe"-Monster von eurem Deck zu beschwören. Ein hervorragendes Ziel ist Windhexe - Glasglocke, der Sucher des Themendecks. So habt ihr direkt 2 Monster auf dem Spielfeld, mit denen ihr Windhexe - Winterglocke als Synchrobeschwörung beschwören könnt, die dann direkt bei ihrer Ankunft auf dem Spielfeld 800 oder mehr Punkte Direktschaden verursacht. Sollte es dem Themendeck gelingen, weitere spielstarke Kombos in dieser Form zuverlässig nutzen zu können, so darf in jedem Fall mit ihm gerechnet werden.

Unterstützung für Yuyas Pendeldrachen

Das Lieblingsmonster von Yuya Sakaki in Yu-Gi-Oh! ARC-V war zumindest in den frühen Episoden des Animes noch Buntäugiger Pendeldrache. Nach und nach gesellten sich weitere "Pendeldrachen"-Monster hinzu, jedoch war es euch im Sammelkartenspiel bisher nur schwer möglich, diese in einem Deck zu integrieren. In Raging Tempest wird es erstmals zusätzliche Unterstützungskarten geben, die es euch einerseits erlauben, die mächtigen Drachen leichter aufs Spielfeld zu beordern oder mit diesen noch mehr anzustellen, nachdem sie das Feld erstmal betreten haben.

Bestätigt wurde hier insbesondere bereits Tapferäugiger Pendeldrache, ein Fusionsmonster, das neben einem "Pendeldrache"-Monster auch 1 Monster vom Typ Krieger für seine Fusionsbeschwörung erfordert. Es lässt die ATK aller offenen Monster, die euer Gegner kontrolliert, zu 0 werden und annulliert anschließend deren Effekte. Sollte es ein gegnerisches Monster nicht im Kampf zerstören können (da es z. B. in Verteidigungsposition lag und einen hervorragenden DEF-Wert hatte), so könnt ihr es kurzerhand verbannen.

Hier dürfen sich also nicht nur Fans des Animes, sondern auch insbesondere Fans von Drachen-Decks über neues Futter freuen.

Neues Tier 1 Deck

Turnierspieler auf der Suche nach einem neuen Deck werden sich besonders über die Ankunft der "Zoodiak"-Monster im TCG freuen. Im japanischen OCG mischt dieses Deck seit seinem ersten Erscheinen die Turnierszene auf, da es über gleich mehrere Combos verfügt, die euch aus dem nichts ein extrem eindrucksvolles Feld aufbauen lassen.

Die Strategie der "Zoodiak"-Monster besteht darin, Xyz-Monster zu beschwören, die ATK und DEF in Höhe der Summe der ATK und DEF aller an sie angehängten "Zoodiak"-Monster erhalten. Da ihr sie auch noch alternativ beschwören könnt, indem ihr lediglich 1 "Zoodiak"-Monster mit einem unterschiedlichen Namen als Material verwendet, könnt ihr in nur einem Spielzug gleich mehrere Spezialbeschwörungen durchführen und einmal euer halbes Extra Deck durchgehen (da ihr einfach ständig ein Monster nutzt, um ein anderes zu beschwören).

Selbstverständlich erlaubt eine solche Mechanik jede Menge Combos. Schlüsselkarte ist in den meisten Fällen Zoodiak-Rattpier, der zwar selbst nur über 0 ATK und DEF verfügt, doch er lässt euch nach seiner Normalbeschwörung 1 "Zoodiak"-Karte von eurem Deck auf den Friedhof legen und wenn er als Xyz-Material an einem Ungeheuer-Krieger anhängt, so kann dieser 1 Material abhängen, um 1 weiteren Zoodiak-Rattpier als Spezialbeschwörung vom Deck oder der Hand zu beschwören. Das bedeutet effektiv, dass ihr direkt 3 Möglichkeiten habt, um Monster zu beschwören. Da ihr eure Normalbeschwörung häufig benötigen werdet, um eure Combos abzuschließen, könnt ihr ihn auch mit Hilfe von Zoodiak-Sperrfeuer als Spezialbeschwörung von eurem Deck beschwören.

Kombiniert man Rattpier mit den richtigen Xyz-Monstern, so könnt ihr ihn sogar vom Friedhof noch einmal zurück aufs Spielfeld beordern, um so effektiv 4 oder noch mehr Spezialbeschwörungen durchzuführen - und für diese Folge an Spezialbeschwörungen benötigt ihr ausschließlich 1 Kopie von Rattpier!

Endet man eine dieser Combo-Ketten in einem Zoodiak-Breitbulle, so könnt ihr ein Material abhängen, um euer Deck nach einem weiteren Monster zu durchsuchen, das als Normalbeschwörung beschworen werden kann. Eine gute Wahl ist hier Coachkapitän Bärenmensch, der euch anschließend gemeinsam mit den Rattpier auf eurem Spielfeld Zugriff auf mächtige Xyz-Monster wie Nummer 38: Hoffnungsvorbote Drachentitanengalaxie oder Coachkönig Riesentrainer gibt, der euch direkt 3 Karten aufziehen lassen kann! Eine sehr viel bessere Eröffnung, für die ihr lediglich 1 Karte benötigt, gibt es selten.

Neben spielstarken Eröffnungen für den ersten Spielzug verfügt das Deck auch über zahlreiche Combos, die euch mit nur wenigen Karten ein Feld zusammenstellen lassen, das 6000 - 9000 Punkte Schaden anrichten kann. Ein Gegner, der auf wenig Verteidigung setzt, wird daher häufig nur sehr wenig Zeit haben, um das Spiel an sich zu reißen.

Komische Vögel

Das dritte neue Themendeck sind die Shinovögel. Neben 2 Bossmonstern, die als Ritualbeschwörung beschworen werden müssen, gibt es auch noch 3 Spirit-Monster, die zum Archetypen gehören. Da euch keines der Monster erlaubt, mehrere Monster gleichzeitig zu beschwören, wird es euch schwerer fallen, das Spielfeld mit ihnen zu überfluten. Die alternative Gewinnstrategie lautet also Ritualbeschwörung und die Effekte von Shinobaron Pfau und Shinobaroness Pfau gleichen zumindest einigermaßen den damit verbundenen Nachteil aus. So gibt Pfau bis zu 3 Monster, die euer Gegner kontrolliert, auf die Hand zurück und er lässt euch anschließend auch noch 1 Spirit-Monster als Spezialbeschwörung von eurem Deck beschwören (hier werden selbstverständlich die normalen Einschränkungen der Spirit-Monster umgangen). Beide Ritualmonster verabschieden sich während der End Phase zurück ins Extra Deck, sie funktionieren in dieser Hinsicht also fast wie die Spirit-Monster, dafür lassen sie immerhin 2 Spielmarken auf dem Feld zurück, die mit 1500 ATK und DEF ein wenig Feldpräsenz wahren.

Sollten die weiteren Unterstützungskarten im Set Ritualbeschwörungen der "Shinovögel"-Monster erleichtern, so wird dieses Deck über ein gewisses Potenzial verfügen, doch ohne solche Effekte sieht es hier relativ düster aus. Unbedingt erwähnt werden sollte jedoch noch, dass es euch die Ritualzauberkarte Ruf der Shinovögel erlaubt, Spirit-Monster von eurem Friedhof zu verbannen anstatt von eurer Hand abzuwerfen. Somit sind mit dem richtigen Setup Ritualbeschwörungen ohne Kartennachteil möglich, was natürlich einen riesigen Unterschied macht.

Spion in geheimer Mission

Das TCG-exklusive "SPIORAL"-Themendeck erhält eine extrem wichtige Karte in Form von SPIORAL-Muskelprotz, da er als SPIORAL-Superagent behandelt wird, solange er auf dem Spielfeld oder im Friedhof liegt. Da sich in dem Themendeck nahezu alles darum dreht, einen Superagenten zu kontrollieren, wurde mit dieser Karte das größte Problem des Archetypen deutlich abgeschwächt, denn ihr werdet euch seltener in der Situation wiederfinden, in der euch die Monster ausgegangen sind.

4 Kommentar(e)

Autor:TheHumanDevil(2017-01-30 09:57:56)

@icarussx Aber Wind Witch allein bzw. Wind Witch Speedroid finde ich da nicht so doll. Auf DevPro rasiert das Thema mit Eidolon natürlich gerade durch. Ich werd's schon kommen sehen, dass ich auf den Locals und Regionals gegen das Zeug abstinke. Lektion gelernt! :D

Autor:Fou-lu(2017-01-29 15:58:35)

ich freu mich schon auf die windhexen schon wegen der 1 card combo. eine karte = crystal wing dragon mit dem zusatz durch effekte nicht zerstörbar zu sein :)

Autor:icarussx(2017-01-25 13:48:21)

@TheHumanDevil

Wind Witch Eidolon wird ein TIER 1 Deck werden, also ganz oben im Meta mitspielen, die können sogar mit den berüchtigten Zoodiacs mithalten. Unterschätze die besser nicht.

Autor:TheHumanDevil(2016-11-08 08:03:15)

Ich freu mich schon riesig! Die Sneak wird definitiv ein Pflichtevent für mich! Odd-Eyes Raging Dragon und zusätzlicher Support für Pendulum Dragon wird bestimmt klasse! Rebellion Dragon gehört zu meinen aktuellen Lieblingen, der Raging Dragon setzt dem noch eine Schippe drauf! Die "Windhexen" klingen echt super, vor allem wenn sie mit den Speedroids kombinierbar sind. Ob auch andere WIND-Kombinationen möglich sind, bleibt abzuwarten. Bin echt gespannt, was man damit anstellen kann, aber wirklich für Turniere sehe ich es nicht geeignet, da es durch die Zeitlimits ziemlich eng werden kann.

cardPreview